PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE IN FÜRSTENAU

Herzlich willkommen auf den Seiten der Praxis für Psychotherapie von Diplom-Psychologin Kathrin Flohr. Nach der Übernahme der psychotherapeutischen Praxis Hannelore Keßler in Berge Anfang 2019 hat sich mein Praxisteam vergrößert: Seit dem 1.1.2019 ist Dipl.-Psych. Anna Tepe „mit an Bord“. Frau Tepe ist ebenso wie ich approbierte Psychologische Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Seit dem 1.10.2021 ist zudem Frau Maike Windau an zwei Tagen in der Woche in der Praxis tätig. Frau Windau ist wie Frau Tepe und ich Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, ebenfalls mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

In meiner Praxis im „Haus der Gesundheit“ in Fürstenau bieten wir sowohl Einzel- als auch Gruppentherapien an. Für Terminabsprachen bitten wir Sie, sich möglichst während unserer telefonischen Sprechzeiten zu melden: montags zwischen 8:00 und 10:30 sowie donnerstags zwischen 8:00 und 10:30. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, sich zu diesen Zeiten zu melden, können Sie uns auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen und wir rufen schnellstmöglich zurück.

In unseren Therapien kommen vorwiegend verhaltenstherapeutische und systemische Methoden zum Einsatz. Dies bedeutet, dass wir bei der Lösung von Problemen bzw. bei der Behandlung psychischer Erkrankungen möglichst ziel- und lösungsorientiert vorgehen, ohne jedoch die Entstehungsbedingungen eines Problems außer Acht zu lassen. Seit 2017 setzen wir darüber hinaus auch EMDR als Behandlungsmethode insb. bei posttraumatischen Belastungsstörungen ein.

Wir bieten psychotherapeutische Unterstützung bei folgenden Problemen an:

  • affektive Störungen (z. B. Depressionen)
  • Burnout-Syndrom
  • Angststörungen (z. B. Panikstörungen, Phobien)
  • Essstörungen (z. B. Anorexia Nervosa, Bulimia Nervosa, Binge-Eating)
  • Störungen infolge traumatischer Erfahrungen (z. B. posttraumatische Belastungsstörungen)
  • psychische Störungen infolge körperlicher Erkrankungen (z. B. hirnorganische Schädigungen)
  • hypochondrische und körperdysmorphe Störungen
  • Zwangsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen (z. B. narzisstische Persönlichkeitsstörungen)
  • Impulskontrollstörungen (z. B. Kleptomanie, Trichotillomanie)
  • sexuelle Funktions- und Identitätsstörungen
  • Abhängigkeitserkrankungen (nach Entwöhnungsbehandlung)
  • Arbeitsstörungen
  • Schlafstörungen

Auch bei Problemen, die nicht in der Liste genannt sind, können Sie uns gerne kontaktieren. In einem persönlichen Gespräch klären wir dann gemeinsam, ob eine psychotherapeutische Behandlung für Sie bei uns in Frage kommt.

In einigen Fällen bedarf es keiner vollständigen, länger andauernden Therapie sondern lediglich einiger Gespräche, um relativ klar umgrenzte Sachverhalte bzw. Anliegen für sich zu klären. Auch in solchen Fällen können wir Ihnen unter Umständen ein individuelles Coaching- bzw. Beratungsangebot machen.